Neuigkeiten aus dem Verein

5. Juli 2021

Aus der Raupe wird ein Falter

Ein Bericht von den Kindern und dem Team aus der Kita Wurzelhaus…

Da flattert ein kleiner zarter Schmetterling durch den Garten und die Kinder sind fasziniert. Schnell laufen sie den tänzelnden Bewegungen des Falters hinterher. Federleicht lässt er sich auf einer Blüte nieder, öffnet seine schimmernden Flügel und zeigt sich in seiner ganzen Schönheit, mit leuchtenden Farben. Kleiner Fuchs, großer Bär, Tagpfauenauge, Zitronen-falter, Bläuling – die Namen der Falter sind ebenso fabelhaft faszinierend für die Kinder, wie das kleine geflügelte Wesen selbst.

Die Kinder der Kita Wurzelhaus forschen und experimentieren sehr gern. Seit einigen Tagen erleben sie in der Kita hautnah, wie sich die winzigen Raupen zu einem Schmetterling ent-wickeln. Damit die Kinder dieses Naturschauspiel genauer beobachten können, haben die Erzieher und Erzieherinnen einige Raupen bestellt. Als die Becher mit den winzigen Raupen ankommen, ist das Interesse der Kinder und der Erwachsenen schnell geweckt. Nun heißt es geduldig abwarten und Tag für Tag nach den kleinen Krabbelwesen schauen.

Hat sich schon etwas verändert? Was soll sich eigentlich ändern? Was passiert denn eigentlich mit den Raupen? Jede noch so kleine Veränderung wird wahrgenommen, aufge-schrieben, kommentiert und diskutiert. Aus den winzigen Raupen werden langsam große, dicke  Raupen. Sie futtern und nehmen ordentlich zu, wie in der Geschichte „Die kleine Raupe Nimmersatt“ des Kinderbuchautors  Eric Carle. Begeistert erleben die Kinder, wie sich die Raupen einspinnen und verpuppen, bis sie als Schmetterlingspuppen für einige Tage regungslos am Deckel des Bechers hängen. Komisch sehen sie aus, diese Puppen. Und in diesen Dingern verwandeln sich die dicken Raupen zu den zarten Faltern?

Ungeduldig warten die Kinder täglich auf das Entpuppen der Schmetterlinge.

Dann ist es endlich soweit. Der erste Schmetterling schlüpft an einem Wochenende. Am Montag können es die Kinder kaum fassen, dass im Schmetterlingsnetz ein bunter Distelfalter herumflattert.

Doch dann können die Kinder gleich zwei Schmetterlinge direkt beim „Schlüpfen“ aus dem „Kokon“ beobachten.  Die Kinder sind so aufgeregt. Stück für Stück arbeiten sich der Falter aus dem „verpuppten Kokon“, erst mit den langen, dünnen Beinen, dann mit Kopf und Fühlern, zum Schluss kommen die Flügel zum Vorschein. Wie verzaubert, haben sich die Raupen zu kleinen Distelfaltern verwandelt. Kurz nach dem Entpuppen sind ihre Flügel noch leicht zerknittert. Aber dann nach kurzer Zeit breiten sie ihre Flügel aus und flatterten herum. Von nun an füttern die Kinder unsere Schmetterlinge täglich mit süßem, saftigem Obst.

Nach einigen Tagen heißt es Abschied nehmen, denn die Schmetterlinge werden im Garten frei gelassen. Die Kinder winken den davonfliegenden Schmetterlingen hinterher.

Einige Kinder rufen: „ Kommt uns mal besuchen!“

Nun also wissen unsere Kinder, wie sich eine Raupe zum Schmetterling verwandelt. Das war wirklich interessant. Und warum heißt dieser Schmetterling nun Distelfalte? Das finden wir in unserem nächsten Experiment heraus…                                                                           


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/9/d495326476/htdocs/wordpress/wp-includes/script-loader.php on line 2678